Meine aktuelle Hautpflege – reizfrei und wirkstoffreich

Reizfreie Hautpflege ist besonders in letzter Zeit ein super wichtiges Thema für mich geworden und ich merke, dass sich immer mehr Blogger damit beschäftigen. Jahrelang habe ich mir einfach irgendwelche Cremes ins Gesicht geschmiert, ohne darüber nachzudenken, was da eigentlich drin ist. Schon irgendwie gruselig, wenn man darüber nachdenkt. Dank Agata und ihrer tollen Artikel wurde in mir aber der Wunsch geweckt, mich wirklich mit Inhaltsstoffen und ihrer Wirkung zu befassen. Ich las unzählige Artikel, verglich Inhaltsstoffe und stöberte überall nach neuen, tollen Produkten. Deswegen ist dieser Post auch der mit der wahrscheinlich höchsten Vorbereitungszeit in der Geschichte meines Blogs.

Ich habe jetzt seit gut 2 Monaten meine Hautpflege komplett umgestellt und alle reizenden Produkte daraus verbannt. Erst einmal vorweg zu den sichtbaren Auswirkungen: Ich habe eine sehr ausgeprägte Mischhaut, also sehr fettige Stellen in der T-Zone und richtig trockene im Wangenbereich (inkl. Schuppungen etc.). Seit ich meine Pflege umgestellt habe, sind die trockenen Stellen vollständig verschwunden, keine störenden Hautschüppchen und keine spannende Haut mehr! Ich bilde mir auch ein, dass die T-Zone weniger schnell nachfettet, aber das kann auch nur Wunschdenken sein.

Was ist eigentlich reizfreie Pflege?

Welche Inhaltsstoffe reizend sind und wie man sie erkennt, erklärt Shenja (hier im Bezug auf Alkohol und Duftstoffe und hier allgemein) richtig gut. Ich verzichte also auf reizende Inhaltsstoffe wie zum Beispiel „böse“ Alkohole (Alcohol, Alcohol denat, Benzyl Alcohol und Isopropyl Alcohol). In fast all meinen alten Pflegeprodukten waren diese ganz vorne in der INCI Liste zu finden. Bei Duftstoffen achte ich darauf, dass sie nur mit „Parfum“ (also Pflege ohne z.B. Geraniol, Limonene, Menthol etc.) ausgewiesen sind und recht weit hinten in der Liste stehen. Ich kann euch den YT-Kanal von Shenja nur empfehlen, obwohl ich kein großter YT Fan bin, habe ich mir inzwischen fast alle ihre Videos angeschaut und finde es toll, wie sie alles erklärt, so dass auch jemand, der sich zuvor noch nie damit beschäftigt hat, versteht, worum es geht.

Als weiteren Anhaltspunkt benutze ich die Reviews auf beautypedia, man sollte sich natürlich darüber im Klaren sein, dass diese Seite von Paula’s Choice betrieben wird, da damit aber total offen umgegangen wird und die Vor- und Nachteile der einzelnen Produkte toll erklärt werden, habe ich damit kein Problem.


 

Reinigung

reizfreie reinigung bioderma loreal

Bioderma Sensibio H20 & Sebium H2O*

Mizellenwasser dürfte ja inzwischen jedem ein Begriff sein, bei Agata findet ihr das Thema noch ausführlicher erklärt und einen Vergleich zwischen verschiedenen Mizellenreinigern. Ich benutze es vor allem morgens zur Reinigung.

L’oréal Öl Richesse Sanftes Reinigungs-Öl

Bei dem Mizellenwasser habe ich manchmal das Problem, dass es Make-Up nicht vollständig entfernt, deswegen benutze ich abends zum Abschminken & Reinigen das L’oréal Öl, es entfernt wirklich alle Rückstände und die Haut fühlt sich danach toll an. Bei Shenja findet ihr einen Artikel über milde Reinigung und verschiedene tolle Reiniger.


 

Pflege & Peeling

reizfreie pflege peeling bha hautpflege

Paula’s Choice Skin Perfecting 2% BHA Gel*

BHA & AHA sagt euch nichts? Was das ist und wie es funktioniert, erklärt euch Agata. Ich habe mich aufgrund meiner unreinen Haut für BHA entschieden und verwende es jeden 2. Tag, gehe aber jetzt dazu über, es täglich zu verwenden.

Paula’s Choice Skin Balancing Super Antioxidant Concentrate Serum mit Retinol*

Ein Serum voller Anti-Aging Wirkstoffe und Antioxidantien, dass ich aufgrund der Silikone auch gerne anstatt herkömmlicher Primer verwende, da es die Haut genauso ausgeglichen aussehen lässt.

Bioderma Sensibio Forte Creme

Zwar fehlen hier ein paar wirksame Inhaltsstoffe, dafür ist es aber parfum- und komplett reizfrei. Ich habe es vor allem in der kälteren Zeit benutzt, weil meine Haut in der Zeit wirklich sehr sensibel reagiert hat. Ich überlege, jetzt auf die Sensibio AR umzusteigen.

Olaz Regenerist 3 zone super firming serum

Ein tolles Serum voller Niacinamide für ganz viel Feuchtigkeit, das man auch hier in der Drogerie bekommt. Edit: Schaut, dass ihr die parfumfreie Version bekommt!


 

Sonnenschutz

sonnenschutz bioderma clinique hautpflege

Meine Morgenroutine schließe ich inzwischen immer mit einem Sonnenschutz, gerade wenn man chemische Peelings verwendet ist er doppelt wichtig. Aber auch ansonsten gibt es nichts besseres um Hautalterung vorzubeugen.

Bioderma Photoderm AKN Mat SPF 30*

Habe ich besonders in der kälteren Zeit verwendet, er weißelt zwar minimal, da ich darüber aber sowieso noch Foundation aufgetragen habe, stört das nicht. Wichtig ist mir, dass ich nicht komplett glänze, nachdem ich Sonnenschutz aufgetragen habe und das ist hier definitiv nicht der Fall.

Clinique City Block Sheer SPF 25

Momentan trage ich aufgrund der Temperaturen gar keine Foundation mehr. Dieser Sonnenschutz ist minimal getönt, darüber benutze ich nur noch ein transparentes Puder und ggf. Concealer.

Was mich jetzt noch fehlt sind Gesichtswasser und -öl, habt ihr da eine Empfehlung für mich? Weitere tolle Artikel zu reizfreier Pflege findet ihr bei Isa und Blondie.

 

Wie sieht eure aktuelle Hautpflege aus? Achtet ihr auch auf reizfreie Pflege?

 

*PR-Sample – Dieser Post enthält Affiliate Links

Related Posts

25 Discussion to this post

  1. Tolle Produkte, vor allem der Sonnenschutz ist für mich gerade interessant, weil ich mich einfach nicht entscheiden kann, welchen ich mir selbst zulegen möchte,..puh… so schwierig etwas zu finden was nicht (wenig) weißelt, aber auch super leicht ist…

    Als Gesichtswasser kann ich dir zwei Produkte empfehlen:
    Hausmarke von Rossman – Rival de Loop Clean & Care Pflegendes Gesichtswasser – 200ml (unter 1€)
    Hausmarke von DM – Balea Med Ultra Sensitive Gesichtswasser – 200ml (1,xx€)

    Entnommen hab ich das diesem Post, auch über reizarme Gesichtsroutine :)
    http://super-twins.de/2015/03/13/super-skin-care-routine-am-morgen/

    Bin auch gerade dabei alles umzustellen und habe schon einige tolle Produkte gefunden! Jetzt fehlt mir nur noch ein BHA Produkt von PC, der Sonnenschutz und eventuell noch ein tolles Antioxidant serum von PC :)

    Ganz liebe Grüße,
    Katha

    • Jen sagt:

      Lieben Dank für deine Empfehlung, da werde ich gleich mal im DM nach dem Gesichtswasser schauen :)

      • Tina sagt:

        Das Balea Med Gesichtswasser Ultra Sensitive hat einen pH-Wert zwischen 5,5 – 7, falls Du wegen dem BHA-Gel darauf wert legst ;-)

        • Jen sagt:

          Ah super, danke für die Information, da hätte ich sonst nicht dran gedacht :)

          • Tina sagt:

            Habe nochmals bei Balea angefragt, da die vorangegangene Info aus 2014 war.
            Der pH-Wert des Balea Med Gesichtswassers Ultra Sensitive liegt bei 4,5-5,1 (Stand 19.06.2015).
            Sorry für die Fehlinformation ;-) LG

  2. Barbara sagt:

    Ich verstehe dich da so gut, bei mir ist es ja ganz ähnlich gewesen. Ich bin vor allem der lieben Agata so unglaublich dankbar, ohne sie gäbe es meine aktuelle Hautpflegeroutine in ihrer jetzigen Form gar nicht.
    Auf das Reinigungsöl schwöre ich!

  3. Bettina sagt:

    Ich habe in den letzten Jahren auch meine Kosmetik umgestellt, aber ich verwende wirklich nur noch Naturkosmetik. Ich gebe lieber ein bisschen mehr aus und weiß, was ich mir auf die Haut schmiere. Seit dem ich einmal Wascherde geschenkt bekommen habe ist das für mich sogar der Favorit geworden was Hautreinigung und auch Haarwäsche betrifft. Es ist einfach viel wirkungsvoller als jede Seife oder anderes Reinigungsprodukt, und dabei absolut reine Natur. Die Haut wird super toll und Rötungen verschwinden bei mir oft unglaublich schnell. Also ich bevorzuge so viel wie möglich das einfachste und natürlichste, was geht.

    • Jen sagt:

      Bei Naturkosmetik ist halt oft das Problem, dass die Produkte ordentlich Alkohol und Duftstoffe enthalten, aber natürlich gibt es da auch vorzeigbare Ausnahmen :)

      • Theresa sagt:

        Ich nutze nun auch seit einigen Jahren Naturkosmetik. Bin wie die meisten angefangen mit Drogerie Naturkosmetik und da stimmt deine Aussage,dass die ordentlich Alkohol und Duftstoffe enthalten. Ich habe nun festgestellt,dass im High-End Naturkosmetik Bereich grossartige Inhaltsstoffe genommen werden, die so einen RIESEN Unterschied sind zu Alverde und Co. Ich find es deswegen total schade, wenn man denkt NK ist total blöd, nur weil man sich mit Drogerieartikel beschäftigt, die eben billige Inhaltsstoffe enthalten und öfter die Haut reizen. Kann aber auch verstehen,dass es sich nicht jeder leisten kann im High End Naturkosmetik Bereich rumzuprobieren.

        • Jen sagt:

          Danke für deinen ausführlichen Kommentar :)

          Ich finde NK Kosmetik auch nicht per se schlecht, in konventioneller Pflege sind ja oft genauso viele schlechte Inhaltsstoffe :)

          Was kannst du denn aus dem High End NK Bereich empfehlen? Das würde mich ja schon sehr interessieren :)

  4. Hi Jen,
    super, wie du dich mit Hautpflege beschäftigst. Ja, viel Zeit sollte man mitbringen. Wir haben im Sommer 2013 angefangen und hatten damals unseren halben Spiegelschrank geleert. Super Hautpflege mit super INCI zu finden, ist daher unsere Passion auf unserem Blog. Hätte uns damals jemand gesagt, dass wir mal jeden Tag hohen Sonnenschutz tragen, hätten wir mit dem Kopf geschüttelt. Wir lieben INCI-Recherche und egal, wie hübsch die Verpackung ist, wichtig ist eben, was drin ist :). Daher spielt es für uns auch keine Rolle, ob es sich um NK oder herkömmliche Kosmetik handelt, wobei die herkömmliche bei uns die Nase vorn hat (reiner INCI-Erfahrungswert).

    Super, dass du so tolle Ergebnisse bei deiner Haut erzielt hast. Wir lesen diese Art der Posts gerade total gern, weil viele Mädels (und Jungs) beginnen, ihre Pflege zu überdenken. Danke also für deinen Erfahrungsbericht!

    Doppelt liebe Grüße, Annalena und Magdalena

  5. Stephie sagt:

    Für mich ist das Thema reizfreie Komsetik mittlerweile auch super wichtig. Ich bin erstaunt, dass das Thema jetzt in aller (Blogger-Munde) ist, im positiven Sinne und kann nur hoffen, dass es auch an die Unternehmen da draußen drängt. Andererseits verbreitet sich Naturkosmetik mit Alkohol, ästherischen Ölen und allerhand Duftstoffen ebenso rasch. Ich habe seit einigen Monaten Rosazea-Haut und habe alle reizenden Produkte aussortiert. Unsere Haut sollte uns das wert sein. Ich fahre aktuell mit Bioderma und Paula’s Choice sehr gut, habe keine Probleme mehr mit trockenen Stellen oder Hautschüppchen. Im Gegenteil, die Haut sieht feiner und praller aus und die Rosazea hält sich im Zaum. Yeah!

    Liebe Grüße und auf weiterhin gute INCI’s
    Stephie

  6. Geri sagt:

    Ein toller Bericht! Ich bin auch schon länger auf der Suche nach der richtigen Pflege und habe sie leider noch nicht gefunden. Vielleicht sollte ich mir auch mal Gedanken über die Inhaltsstoffe machen.

  7. Ramona sagt:

    Toller Artikel! Habe mich früher auch nie viel mit Inhaltsstoffen beschäftigt und mir das ins Gesicht geschmiert, wo ich dachte es sei gut. Ich versuche mich in letzter Zeit auch mehr und mehr mit diesem Thema auseinander zu setzen, aber als Laie versteht man oftmals nur „Bahnhof“ :) Werde mir den YT Kanal von Shenja sicher mal ansehen! Momentan benutze ich für meine doch eher problematische und unreine Haut Reinigungsel sowie diverse Cremes von Avene und fahre bis dato damit ganz gut :)

    Liebste Grüße und ein schönes sonniges Wochenende
    Ramona

  8. Stefanie sagt:

    Ich liebe die Photoderm AKN Creme von Bioderma. Gerade bei zu unreiner neigenden Haut, ist es extrem schwierig eine Sonnencreme für das Gesicht zu finden die nicht komedogen ist und die Haut nicht wie Speck zum glänzen bringt! Und eine gute Waffe gegen unreine Haut ist sie ja ohnehin. Die Mizellenlösung verwende ich ebenfalls immer zum abschmninken. Zusätzlich verwende ich von Sebamed Unreine Haut noch den Gesichtsschaum und das dazugehörige Gesichtswasser. Schonmal davon gehört? Wenn nicht, hierzu gibts auf meinem Blog auch Reviews ;-) Seitdem habe ich meine Haut im Griff!!!
    Als krönender Abschluss verwende ich für die Augenpartie von Estee Lauder dann noch die Augenkonturcreme. Wrde mir aber die Paulas Choice Produkte auch mal anschauen, die sind ja derzeit in aller Munde :-D

    Herzliche Grüße und ein schönes Wochenende!

  9. Sehr interessanter Post, sowas lese ich total gerne :-) Das L’oréal Reinigungsöl möchte ich auch noch ausprobieren.

  10. Sandri sagt:

    Ich versuche auch weitestgehend reizfrei zu pflegen und zu reinigen. Zur Pflege habe ich fast nur noch Paula’s Choice und als Reinigung die Clinique Butter sowie das Balea Gesichtswasser wegen des pH-Werts :) Damit fahre ich zur Zeit sehr gut :)!

  11. Lisa sagt:

    Hallo Jen,

    ich finde den Post sehr spannend und beschäftige mich seit Anfang des Jahres auch verstärkt mit der ganzen Thematik. Hätte nie gedacht, dass das Thema so aufschlussreich sein wird. Zuvor habe ich immer fleißig Naturkosmetik voller Alkohole verwendet.

    Olaz war beispielsweise eine Marke die ich so zuvor noch nie auf dem Schirm hatte. Vor kurzem bestellte ich mir aber auch endlich meine beiden ersten Produkte (ich wage mich gerade an Glykolsäure) und bin bis jetzt super zufrieden. Nach dem 3 Zone Serum habe ich auch direkt geschaut da mir ein gutes Produkt mit Niacinamiden noch in meiner Routine fehlt. Leider enthält es aber allerlei Parfumstoffe (Linalool & co). Es ist einfach super schwierig da etwas Perfektes in der Drogerie zu finden :(

    Liebe Grüße Lisa

    • Jen sagt:

      Da hast du leider Recht, hatte ganz vergessen, das zu erwähnen weil ich noch auf der Suche nach der Variante ohne Parfum war und die INCIs davon toll fand :)

      • Lisa sagt:

        Oh gibt es da noch eine andere Variante? Da muss ich mich definitiv mal umsehen. Momentan bin ich wirklich sehr begeistert von Olaz :)

  12. Pinkpetzie sagt:

    Ach meine Liebe, nun habe ich deinen Post schon gleich mehrmals gelesen und mir auch ein paar Empfehlungen aufgeschrieben, vor allem den Sonnenschutz muss ich unbedingt testen ;)
    Ich habe vor zwei Jahren schon mal einige Zeit auf sämtliche reizenden Inhaltsstoffe verzichtet (wenn auch vielleicht nicht in der gleichen Konsequenz wie heute) und damals schon leider keine wirklich sichtbaren Erfolge erlebt. Jetzt probiere ich es wieder und bin nach wie vor nicht zufrieden. So langsam schleicht sich bei mir der Verdacht ein, dass ich meine Haut mit Silikonen einfach nicht zu Recht kommt. Das ist natürlich nicht so richtig toll, weil sie in vielen tollen Produkten drin und noch dazu ja auch irre vorteilhaft sind, vor allem je älter man wird. Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass ich doch irgendwann mal meine Hautunreinheiten, gepaart mit trockenen Stellen soweit in den Griff bekomme, dass ich zufrieden bin.
    Ich benutze übrigens gerade auch das Gesichtswasser von RdL für empfindliche Haut (finde ich glaube ich besser als das von Balea) und abends das feuchtigkeitspendende von PC, das verdammt teuer, aber auch sehr angenehm ist.

    Ganz liebe Grüße an dich

  13. Sooyoona sagt:

    Inhaltsstoffe sind langsam ein Thema, dass ich selbst auch immer wichtiger finde. Eigentlich macht man sich da gar keine grossen Gedanken, was man sich eigentlich ins Gesicht schmiert, bis man sich die Inhaltsstoffe einmal genauer ansieht. Wobei man da auch schnell mal überfordert ist, mir geht das zumindest so.

    Gerade die Bioderma-Produkte finde ich sehr interessant und verwende selbst die Mizellenlösung unheimlich gerne. Leider kommt man bei uns so schlecht an diese ran und gerade die Cremes, kann man nicht mal in der Apotheke bestellen.

    Meine Hautpflege hat momentan noch reizvolle Inhaltsstoffe (nennt man das überhaupt so..). Aber ich versuche nun, einiges umzustellen. So habe ich mir zwei Produkte in Korea bestellt, die ziemlich gute Inhaltsstoffe haben und vor allem endlich einmal Alkoholfrei sind. Bin sehr gespannt^^ Bei der Creme würde ich gerne eine von Bioderma kaufen, aber eben, wo bestellt man sowas..

  14. Donna sagt:

    Sehr spannend! Das Thema Hautpflege, insbesondere in Bezug auf Reizfreiheit und Wirkstoffe, wird seit einiger Zeit immer populärer und das finde ich super! Ich habe früher auch nicht darüber nachgedacht, was WIRKLICH in den Produkten enthalten ist, die ich mir bedenkenlos ins Gesicht geschmiert habe… Zum Glück haben wir Agata, Shenja, Pia und Co., die aktive Aufklärung betreiben *hihi*

  15. Sabrina sagt:

    Mit dem Thema Reizfreiheit bei der Hautpflege habe ich mich noch nie beschäftigt. Aber dafür gibt es ja zum Glück dich. Du bringst schon die richtigen Denkanstöße mit. Danke

  16. Natalie sagt:

    Hey, vielen Dank für den tollen Artikel!
    Zum Thema Gesichtsöl kann ich dir einen Tipp geben. Ich verwende seit einiger Zeit einfach Arganöl, normales Speiseöl ohne kosmetische Zusätze. Das riecht dann zwar nicht ganz so toll, der Geruch verfliegt jedoch relativ schnell, und es pflegt die Haut wunderbar und garantiert ohne künstliche Zusatzstoffe. Alternativ könnte man auch einfach noch ein bisschen ätherisches Öl einträufeln, wenn einen das sehr stört…
    Ich verwende Arganöl inzwischen für die Haare, das Gesicht und den Körper. Ist sicher nicht jedermanns Sache, aber vielleicht möchtest du es ja mal ausprobieren. Liebe grüße, Natalie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge