Montagsfrage #9: Hat das Bloggen euer Kaufverhalten beeinflusst?

I need sunshine_Sonne 5 groß - Frühlingbunt

Diesmal geht es bei Diana um die Frage ob durch Bloggen das Kaufverhalten beeinflusst wird.

Bevor ich anfing zu bloggen und vor allem andere Blogs zu lesen sah meine morgendliche Schminkroutine so aus: Foundation in’s Gesicht geschmiert, Mascara drauf und ab dafür. Nach 2 Stunden hab ich mich dann gewundert warum ich schon wieder im Gesicht glänze und wo zum Teufel die Pandaaugen herkamen. Sollte es mal etwas gewagter werden gab es ja schwarzen Kajal und die gigantische Auswahl aus zwei Lidschatten die ich brav mit den Applikator oder den Fingern aufs Auge gebracht habe. An sich ist ja nicht dagegen zu sagen wenn man nur wenig Produkte besitzt aber wenn alles nach ein paar Stunden vom Gesicht gelaufen ist bringt auch die Ersparnis nichts.

Inzwischen habe ich viel dazu gelernt und dieses ominöse Produkt namens Primer rettet mir jeden Tag das Leben ;). Mit dem Wissen kam dann aber natürlich irgendwann der Wunsch das Gelernte auch mal in die Tat umzusetzen. Nach wenigen Wochen im „Bloggeruniversum“ bin ich dann auch losgedackelt und habe mir die Basisausstattung zugelegt. Sprich: Pinselset, Primer, Concealer, Puder, Lidschattenbase, verschiedene Lidschatten. Wirklich viel war das damals auch nicht aber man konnte schon wesentlich besser damit arbeiten. Die Monate vergingen und ich entdeckte immer mehr wunderbare Dinge:

Geleyeliner (ich hätte niemals für möglich gehalten dass ich jemals einen Geraden Lidstrich hinbekomme aber es war unglaublich einfach), Nagellacke (oh Essie was wäre ich ohne dich?) und damit auch Top- und Base Coat (warum hat mir das früher niemand gesagt?), Blush und Highlighter usw usw. Nicht zu vergessen auch die Pflegeprodukte, ich wusste vorher nicht einmal dass es extra Augencreme gibt. Also wurde das Badezimmer immer voller und mein Konto immer leerer.

Natürlich kommt man irgendwann an den Punkt an dem man sich fragt ob das wirklich alles sein muss. Bis auf meine Teintprodukte und Mascara habe ich nämlich noch nie ein Produkt geleert, ich schaffe es einfach nicht. Für mich bedeutete das also vor jedem Kauf dreimal drüber nachdenken ob man das Produkt wirklich braucht.

Ich bin inzwischen dazu übergegangen lieber auf teurere Produkte zu sparen und mir ab und zu mal etwas zu gönnen als das tausendste Drogerieprodukt zu kaufen. Natürlich klappt das nicht immer und man kann sich ganz gut damit rausreden dass man die Farbe so ja noch gar nicht hat obwohl die Ähnlichkeit so frappierend ist dass es echt nicht sein müsste.

Das Bloggen an sich hat mein Kaufverhalten kaum beeinflusst, ich kaufe keine Dinge „nur für den Blog“ sondern weil ich sie bei anderen gesehen habe und toll fand. Ich besitze aber auch bis heute weder eine Naked Palette noch ein einziges Produkt von MAC (meiner Meinung nach die Dinge bei denen der „Hype“ am auffälligsten ist). Natürlich ist nich auszuschließen dass ich mir diese Dinge irgendwann kaufen werde aber wie bei allen teureren Produkten will ich darüber lieber länger nachdenken. Bei mir hat sich inzwischen eine gute Produktbasis gebildet und ich renne nicht mehr jeder LE hinterher. Es ist aber immer noch so dass ich manche Produktarten gar nicht besitze (wie ihr im Catricepost gesehen habt war das mein erster Highlighter und vor kurzem durfte auch das erste Pigment einziehen) und freue mich immer dass ich dann neues ausprobieren kann.

Fazit: Das Bloggen selbst hat mein Kaufverhalten kaum beeinflusst sondern eher das Lesen anderer Blogs. Ich kaufe jetzt wesentlich bewusster als am Anfang meiner Bloggerzeit weil ich weiß was ich kombinieren kann und was ich so ähnlich schon besitze. Trotzdem kann es natürlich passieren dass ich ein Produkt bei jemandem sehe und das „Haben-muss Gefühl“ einsetzt aber so lang das nicht dauernd vorkommt ist es für mich okay.

Wie sieht es bei euch aus? Habe ich euch vielleicht sogar schon mal zu einem Kauf verleitet?

 

Related Posts

9 Discussion to this post

  1. Mary Ann sagt:

    Ich besitze schon immer sehr viel Schminke, da ich seit meinem 13. Jebensjahr mich schminke und die Produkte faszinierend finde. Aber Recht gebe ich Dir: durch das Bloggen erfährt man viel mehr über Produkte und kann sihc besser seine Meineung bilden, wenn man alle Argumente abwägen kann. Und ich bekomme immer wieder mit, dass andere Mädels auf Grund meiner Berichte Produkte gekauft haben und damit zufrieden sind *aufdieschulterklopf*.
    Wünsche Dir noch einen schönen Rest-Sonntag und einen guten Start in die neue Woche!
    LG

  2. Maike sagt:

    Also meine Geschichte ist da geradezu identisch. Mich hat auch eher das Lesen anderer Blogs beeinflusst als mein eigener. Ich hab früher auch Foundation und Rouge ins Gesicht geklatscht, Mascara drauf und fertig. Heute kaufe ich auch eher lieber sehr sehr gezielt mit besserem Hintergrundwissen wenige teurere Schätzchen aber ich folge oder jage weder irgendwelchen Hypes noch dem ganzen LE Wahn hinterher. Da kaufe ich eigentlich gar nichts mehr und wenn ich etwas davon auf dem Blog vorstelle dann war es zugeschickt. Extra für den Blog kaufe ich nicht denn der soll ja auch irgendwo „meinen Geschmack“ wiederspiegeln. Ich bin da echt sehr rational beim Einkaufen geworden, ich hab nur ganz ganz selten noch dieses „Haben muss“-Gefühl und oft reicht mir schon die innerliche Stimme die sagt, „ich hab ja eigentlich genug…“ dass ich dann selbst Produkte dir mir gut gefallen stehen lasse. Ich mag dieses sinnlose, maßlose Ansammeln auch nicht, es macht mir keinen Spaß mehr wenn ich Produkte nicht auch „benutzen kann“.

  3. NinjaHase sagt:

    Wieso muss ich bei diesem Thema eigentlich an unsere Shopping Touren denken? „Kauf es!“, „Hol es dir doch!“, „Uh das solltest du dir holen…“, „Du willst es doch auch!“, „Los, kaufen!“,… :D

  4. Bloggerfee sagt:

    Hallöchen =)
    Ich habe dich getaggt. Würde mich freuen, wenn du mit machst. =)

    http://rays-testwelt.blogspot.de/2012/11/ich-wurde-getaggt.html

    Deine Ray

  5. spaanks sagt:

    Ja das stimme ich dir zu! :) Man hat Dinge dazugelernt und möchte Neues ausprobieren, aber extra für den Blog würde ich auch nie etwas kaufen! :)

  6. Vany sagt:

    Das Bloggen hat auf jeden Fall mein Kaufverhalten verändert. Ich kaufe viel mehr als ich noch keinen Blog hatte. Häufig habe ich auch schon einen Kauf mit meinem Blog begründet. =)

    Die Gewinnspielfrage kannst du übrigens gerne auch in einem Post beantworten. Würde mich sehr freuen, wenn du mitmachst. =)

    Liebe Grüsse

  7. Interessanter Beitrag und danke fürs Mitmachen :-)

    Liebe Grüße

  8. C'est la vie sagt:

    Ich muss zugeben, dass mich vor allem am Anfang das Bloggen beim Kaufverhalten sehr beeinflusst hat.
    Zum Glück hat sich das schon längst bei mir gelegt und ich habe auch nie Sachen gekauft, die ich niemals gebrauchen könnte.
    Was ich aber nie verstanden habe waren die Bloggerinnen, die sich dieses „1 Monat Kaufverbot“ ausgedacht haben. Spätestens im nächsten Monat kauft man sich dann eh alles das nach, was man im Kaufverbot-Monat sich nicht gekauft hat^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge